FAQ

Oft gestellte Fragen zum TELCONvoice

Sitemap Start » Produkte » Telefon » TELCONvoice » FAQ

Klicken Sie, um zur Hauptseite des Telefon & GSM Fernwirkgerätes TELCONvoice zu gelangen.

Das Produkt gross sehen   Den PDF – Übersichtsprospekt sehen   Die PDF – Betriebsanleitung sehen   Anschlussklemmen |  Funktionsübersicht  |  Verdrahtung   Alle Anschlussklemmen |  Funktionsübersicht  |  Verdrahtung

Hier haben wir einige oft gestellte Fragen und Antworten zu unserem Telefon-Fernwirkgerät TELCONvoice zusammengestellt. Vielleicht ist auch Ihre Frage darunter.

FAQ = Frequently Asqued Questions = oft gestellte Fragen.

Allgemein  Fragen - Antworten

Frage
Antwort
   
Benötige ich einen PC zum Programmieren und Einstellen des TELCONvoice? Nein. Alle Einstellungen können Sie von einem Telefon aus oder mit der integrierten Tastatur am TELCONvoice durchführen. Das ist einfach, da das TELCONvoice sprechen kann und Sie so durch alle Einstellungen leitet.
   
Was ist alles im Paket enthalten, wenn ich ein TELCONvoice bestelle? Das TELCONvoice, ein Temperaturfühler FT, ein internationales Telefonkabel, ein österreichisches Telefonkabel (wenn Sie in Ö wohnen), eine Betriebsanleitung, alles in einem stabilen Karton.
   
Ich habe mehreren Personen den Zugangspin gegeben. Sie dürfen nur Kanäle Schalten und Abfragen. Kann ich verhindern, das von diesen Personen jemand die Geräteeinstellungen wie Kanaleigenschaften, Meldenummern usw. ändert? Ja, es gibt 2 verschiedene Codes: Der Zugangscode der es ermöglicht Kanäle zu schalten und abzufragen und den Einstellungscodes. Nur wer diesen kennt, kann Einstellungen am Gerät vornehmen.
   
Wer produziert das TELCONvoice eigentlich? Es wird von einem kleinen innovativem Unternehmen in Österreich (PAUSCH GmbH) hergestellt. Bei diesem Unternehmen wurde es auch konstruiert (Soft- und Hardware).
   
Welche Vorteile hat das TELCONvoice gegenüber Fernwirkgeräten über SMS? Unmittelbare Bedienung: Keine Zeitverzögerung zwischen Befehl und Ausführung.

Schnelle Bedienung: Es brauchen nur wenige Tasten am Telefon gedrückt zu werden.

Universelle Bedienung: Es kann von jedem Telefon aus bedient werden, also nicht nur vom Handy aus.
   
Warum blitzt alle paar Sekunden die Signallampe "MELDUNG" kurz auf? Wenn alle Relais ausgeschaltet sind, leuchtet auch keine einzige Signallampe. Dann zeigt das TELCONvoice mit kurzem Einschalten der Lampe, das es mit Strom versorgt wird.
   
Was bedeutet es, wenn die Signallampe "MELDUNG" blinkt? Das bedeutet, das es eine neue Meldung gib, die noch nicht abgehört wurde.

Installation Fragen - Antworten

Frage
Antwort
   
Wie hoch ist der Platzbedarf des TELCONvoice? Die TELCONvoice Abmessungen sind:
(l=200 x h=130 x t=67) mm.
In der Höhe benötigen Sie auf der Unterseite des Gerätes zusätzlich noch ein wenig Platz für die Anschlusskabel. In der Tiefe benötigen Sie über der Front zusätzlich noch ein wenig Platz für die Telefonkabel bzw. Handykabel.
   
Mit welchem Aufwand (Stunden) und von wem kann das TELCONvoice angeschlossen werden? Jeder Elektriker sollte es anschließen können. Der Aufwand für die Installation ist davon abhängig ob noch ein Kabel verlegt werden muss und wie einfach es an die Heizung angeschlossen werden kann. Der reine Anschluss ist sofort erledigt: An die Wand schrauben, an die Telefonbuchse oder GSM-Modem anstecken, 230V Stromversorgung, Heizung, Temperaturfühler anschließen – fertig!
   
Wir haben eine Gastherme mit der dazugehörigen Steuerung im Einsatz. Wie kann man das TELCONvoice daran anschließen? Das TELCONvoice kann jede Heizungsanlage ansteuern da es potentialfreie Umschaltkontakte zur Verfügung stellt und über das Telefon einstellbare Temperaturregler eingebaut hat.
Mehr finden Sie HIER. Siehe auch dieses Schaltbeispiel.

Temperaturregler Fragen - Antworten

Frage
Antwort
   
Das TELCONvoice hat ja Temperaturregler integriert. Kann man die gewünschte Temperatur auch über das Telefon einstellen? Ja, das ist einfach. Wenn Sie einen Schaltkanal mit der '0' bereits auf Temperatur - Automatik gestellt haben und dann noch mal '0' drücken, fragt Sie das Gerät nach der gewünschten Temperatur.
   
Wie erfahre ich, auf welche Temperatur der  Temperaturregler eines Schaltkanals gerade gestellt ist? Wenn z.B. Schaltkanal 1 auf Temperaturrelgeln gestellt ist, drücken Sie einfach die 1. Das gerät antwortet dann z.B.: "Kanal 1 ist auf 23°C - Automatik gestellt und ist gerade eingeschaltet"
   
Wenn ich an einem Schaltkanal eine Heizung angeschlossen habe, die vom Temperaturregler geschaltet wird, und ich den Schaltkanal aus versehen einschalte, wird ständig durchgeheizt. Gibt es da eine Sicherung gegen eine Fehlbedienung? Ja, Sie können in den Geräteeinstellungen für jeden Fernschaltkanal vorgeben, was erlaubt ist. Wenn die Heizung nur automatisch geschaltet werden darf, können Sie für den Kanal, der die Heizung schaltet ausschließlich den Automatikbetrieb erlauben. Will ihn jemand ein/ausschalten sagt das TELCONvoice "diese Funktion ist gesperrt".

Melden & Alarmieren Fragen - Antworten

Frage
Antwort
   
Wie viele Meldelinien und Telefonummern kann ich programmieren? Meldelinien: 5 Eingangskanäle für Temperaturmessung oder Schalterabfrage mit einstellbarer Zeitverzögerung. Zusätzlich Meldung von Stromausfall.
Telefonnummern: 5 Speicherplätze.
   
Ich möchte das TELCONvoice an eine Nebenstellenanlage anschließen. Das das TELCONvoice zum Hinauswählen eine 0 und Flash vor der eigentlichen Telefonnummer wählen? Ja. Sie können Optionen wie "Flash", "Pulswahl" und "Tonwahl" beliebig in eine Telefonnummer integrieren. In Ihrem Beispiel "0-Flash-Telefonnummer".
   
Wie sage ich dem TELCONvoice, das es zum Hinauswählen das angeschlossene GSM-Modem und nicht das Festnetz verwenden soll? Sie programmieren vor der Telefonnummer einfach die Option "Handywahl".
   
Was passiert, wenn die Telefonnummer, die das TELCONvoice zum Melden anruft besetzt ist? Wenn Sie mehrere Telefonnummern programmiert haben, wartet das TELCONvoice 20 Sekunden und ruft dann die nächste Nummer an. Wenn diese auch besetzt ist nach 20 Sekunden die nächste usw. War die letzte auch nicht erreichbar, beginnt es nach einer Wartezeit wieder bei der 1. Nummer. Wie oft können Sie bei "Wahlwiederholungen" einstellen. Die Wartezeit beginnt bei 2 Minuten, verdoppelt sich bei jedem Durchlauf auf maximal 2 Stunden. Wenn alle Wahlwiederholungen aufgebraucht sind, beginnt alles wieder nach 18 Stunden Wartezeit.
   
Angenommen das TELCONvoice wartet gerade länger mit der Wiederwahl, da unter der Telefonnummer niemand erreichbar war. Was passiert, wenn es jetzt zu einer neuen Meldung kommt (z.B. Temperatur zu weit gesunken)? Bei einer neuen Meldung, ruft das TELCONvoice sofort wieder die Telefonummer im Speicher 1 an.
   
Kann ich auch selber Text aufsprechen der beim Melden durchgesagt wird? Ja. Sie können pro Meldung einen individuellen Text mit der bis zu 33 Sekunden lang sein kann aufsprechen.
Anmerkung: Bei Älteren Versionen des TELCONvoice konnten nur 2 Sekunden aufgezeichnet werden.

GSM–Betrieb Fragen - Antworten

Frage
Antwort
   
Wenn das TELCONvoice am GSM–Modem TC35 angeschlossen wird, können alle Funktionen genutzt werden? Ja, egal ob es am Festnetz oder am GSM–Modem angeschlossen wird, stehen alle Funktionen zur Verfügung.
   
Wird as GSM–Modem TC35 auch von der Notstromversorgung TELCON12Vnot während eines Stromausfalls versorgt? Ja, bei älteren TELCONvoice-Geräten wird das GSM–Modem direkt an der Notstromversorgung TELCON12Vnot mit dem optionalen Kabel TC35-12Vnot.
Beim neuesten TELCONvoice wird das TC35 direkt vom TELCONvoice versorgt.
   
Kann man das TELCONvoice am Festnetz und GSM–Modem TC35 gleichzeitig anschließen? Ja, wenn die Verfügbarkeit sehr wichtig ist, können Sie es am Festnetz und TC35 gleichzeitig betreiben. Wenn das Festnetz ausfällt steht noch das GSM–Netz und umgekehrt zur Verfügung.
   
Was benötige ich, wenn ich das TELCONvoice am GSM–Netz (also nicht am Festnetz) betreiben will? Das TELCONvoice, das Verbindungskabel TELCONtc35, und das GSM–Modem TC35.
   
Beim TELCONvoice ist ein schlechter GSM–Empfang. Was soll ich tun? Probieren Sie welches Netzt bei Ihnen am stärksten ist. Kaufen Sie eine SIM diese Anbieters. Zum GSM–Modem TC35 wird eine gute Antenne mit 5m langem Kabel mitgeliefert. Suchen Sie die besten Position für die Antenne.
   
Welche SIM soll ich für das GSM–Modem TC35 kaufen? Wählen Sie einen Anbieter mit einem gut ausgebautem Netz bei Ihrem Standort. Wenn Sie sich für eine Wertkarte entscheiden (prepaied), zahlen Sie keine Grundgebühr, müssen jedoch jährlich nachladen. In Österreich empfehle ich BOB, da Sie keine Grundgebühr zahlen und trotzdem nie nachladen müssen. Das Netzt (A1) ist sehr gut ausgebaut.

 

Klicken Sie HIER um zur TELCONvoice - Hauptseite zurückzukehren.

Klicken Sie um weiterzugehen
 
Impressum
© 2016 PAUSCH GmbH
Autor Ing. A. PAUSCH
Austria
AT-2441 Mitterndorf
Moosgasse 10
TEL: +43/ 2234/ 73866-0
FAX: +43/ 2234/ 73866-8
GSM: +43/676/ 615 2928