Alles über unsere

Magnetventile

Sitemap Start » Produkte » Zubehör » Ventile » Magnetventile

Zurück zur Ventilübersicht

 

Das Produkt gross sehen        Die PDF – Betriebsanleitung sehen        Alle Anschlussklemmen |  Funktionsübersicht  |  Verdrahtung

2/2–Wege Magnetventil für Flüssigkeiten mit Zwangssteuerung aus Messing in verschiedenen Dimensionen und Spulenspannungen.

  • Ohne Differenzdruck schaltend
  • Sehr geringer Strömungsverlust
  • 0 Bar...10 Bar, –10°C...+80°C
  • (auf Anfrage auch –30...+120°C)
  • Mit 230Vac oder 24Vac Spule
  • Gekoppeltes Membransystem
  • Kompaktgehäuse in Messing
  • (auf Anfrage auch in Edelstahl)
  • Übergesteckte Spule
  • Schließschlagarm
  • Membranwerkstoff NBR
  • (auf Anfrage auch mit EPDM, FPM)
  • Beliebige Einbaulage
  • Spule in 90°–Schritten arretierbar.

Wirkungsweise unserer Magnetventile

2/2-Wege-Durchgangsventil, stromlos geschlossen, mit 2-Wege-Vorsteuerung

2/2-Wege-Durchgangsventil, stromlos geschlossen, mit 2-Wege-Vorsteuerung

2/2-Wege-Durchgangs–Magnetventil, stromlos geschlossen, mit einem zwangsgekoppeltem Membransystem. Es schaltet ab 0 bar und ist universell für Flüssigkeiten einsetzbar. Zum vollständigen Öffnen ist eine Mindestdruckdifferenz von 0,1 bar erforderlich.

Diese Ventile werden z.B. an unsere Niveauregler zum automatischen Nachfüllen von Frischwasser angeschlossen. Ventile mit größeren Dimensionen werden auch mit unseren Solarreglern und Heizungsreglern anstelle von Motorventilen verwendet.

Ventilgrößen Daten

Nennweite, Zoll-Gewinde, Kv-Wert, Leistungsaufnahme, Masse

Wir können die Ventile in verschiedenen Größen liefern. Diese Tabelle hilft bei der Auswahl des richtigen Ventils:

PAUSCH
ArtName
Nennweite
DN
Anschluss-
gewinde
Nachfüll-
menge
Kv–
Wert
Druck-
bereich
Masse Elektrische
Leistungsaufnahme
  [mm] [Zoll] [m3/h] [m3/h] [bar] [kg] Anzug [VA] Betrieb [VA / W]
10EVENT 14 10 1/4 3.8 1.9 0...10 0.4 34 14 / 8
10EVENT 38 10 3/8 3.8 1.9 0...10 0.4 34 14 / 8
10EVENT 12 13 1/2 7.2 3.6 0...10 0.5 36 14 / 8
10EVENT 34 20 3/4 16.6 8.3 0...10 1.0 38 14 / 8
10EVENT 1 25 1 22.0 11.0 0...10 1.7 160 38 / 18
10EVENT 32 40 1 1/2 60.0 30.0 0...10 1.7 202 38 / 18
10EVENT 2 40 2 60.0 30.0 0...10 3.5 202 38 / 18

PAUSCH Artikelname:
Bitte geben Sie diese Bezeichnung bei der Bestellung an.

Nennweite DN:
Durchmesser in mm.

Anschlussgewinde:
Zölliges Rohrgewinde am Ventilkörper.

Nachfüllmenge:
Gibt an, wie viele m3 mit dem Ventil bei 4 bar Wasserleitungsdruck innerhalb von einer Stunde nachgespeist werden können. Interessanter Wert, wenn das Ventil zum Nachfüllen verwendet wird.
Der Wert gilt, wenn der Auslass unmittelbar nach dem Ventil folgt.

Durchfluss:
Kv-Wert Wasser (m/h) bei nur einem Bar.
Messung bei +20°C, 1 bar Druck am Ventileingang und freiem Auslauf.

Druckangaben (bar):
 Überdruck zum Atmosphärendruck.

Schaltzeiten (ms):
 Öffnen=Druckaufbau 0 bis 90%. Schliessen=Druckabbau 100 bis 10%.
Messung am Ventilausgang bei 6 bar und +20°C.

Spannungen Spulen

Standardmäßig liefern wir die Ventile mit Spulen für 230Vac 50Hz aus. Es sind auch Spulen für 24Vac 50Hz verfügbar. Alle Ventile bis zur Nennweite 20 (1/4" bis 20") nutzen die gleiche Spulentype. Um die Spannung eines dieser Ventile von 230Vac auf 24Vac zu ändern, braucht nur die Standardspule gegen die 24Vac Spule getauscht zu werden.

Anschluss Buchse, Kabel

Der Anschluss erfolgt mittels genormter Anschlussbuchse:

Anschlussbuchse für Magnetventil nach DIN 43650

 

ACHTUNG Wenn ein Magnetventil ausgeschaltet wird, entsteht bei Verwendung der mitgelieferten Standardanschlussbuchse ein Überspannungsimpuls. Verwenden Sie daher die optionale preisgünstige EVENTA–Buchse oder die Buchse inkl. Kabel und Schukostecker EVENTAschuko bei den Steuerungen ALLPOOL, PSM04, PSM03, DPOOL und TELCONvoice. Diese Buchse hat einen Varistor eingebaut, der den Überspannungsimpuls unterdrückt. Sehr praktisch ist auch die integrierte Signallampe.

Der Überspannungsimpuls könnte nach langem Betrieb und ungünstiger Verkabelung zu spontanen Änderungen der eingestellten Parameter bei komplexen Steuerungen mit leistungsfähigen Mirkocontrollern führen.


Anschluss mit Überspannungsschutz und Signallampe:
Zurück zur Ventilübersicht
EVENTAschuko:
 Kabel mit Anschlussbuchse für unsere 230V Magnetventile und Schukostecker. Eine Signallampe und ein Varistor zur Entstörung sind integriert.
     
Zurück zur Ventilübersicht  
EVENTA:
 Genormte Anschlussbuchse für unsere 230V Magnetventile mit eingebautem Varistor zur Entstörung und Signallampe. 

Abmessungen passt das Ventil?

Masszeichung des Magnetventils mit allen Abmessungen

 

Tabelle mit allen Abmessungen unserer Magnetventile

Technische Daten unserer Magnetventile

Nennweite:

DN 10 - 40

Gehäusewerkstoff:

Messing, Edelstahl 1.4404

Vetilinnenteile:

Ms-Gehäuse (Messing, Edelstahl und PPS) oder VA-Gehäuse (Edelstahl und PPS)

Dichtwerkstoffe:

NBR. Auf Anfrage auch FPM, EPDM.

Medien:

NBR für Neutrale Flüssigkeiten, Wasser, Hydrauliköl.
FPM für Per-Lösungen & heisse Öle mit Additiven.
EPDM für Öle ohne Additive

Umgebungstemperatur:

Max. +55 °C

Medientemperaturen:

NBR: –10 bis +80°C.
FPM: 0 bis +90°C.
EPDM: –30 bis +120°C

Spannungstoleranz:

±10%

Nennbetriebsart:

Dauerbetrieb 100% ED

Elektrischer Anschluss:

Steckerfahnen nach DIN EN 175301-803 Form A (bisher DIN 43650)

Schutzart:

IP 65 mit Gerätesteckdose

Einbaulage:

Beliebig, vorzugsweise Antrieb nach oben.

Schaltzeiten:

0.1 bis 4 Sekunden (abhängig von der Nennweite und dem Betriebsdruck).

Installation bitte beachten

  • Halten Sie sich bei der Planung und Betrieb an die allgemeinen technischen Regeln.
  • Bei Nichtbeachtung unserer Hinweise, haften wir nicht, und die Garantie erlischt.
  • Treffen Sie geeignete Maßnahmen, um unbeabsichtigtes Betätigen oder unzulässige Beeinträchtigung auszuschließen.
  • Bei Systemen, die unter Druck stehen, dürfen Leitungen und Ventile nicht gelöst werden.
  • Die Oberfläche der Spule kann bei Dauerbetrieb so heiß werden, dass man sich verbrennen kann.
  • Prüfen Sie, ob die Schaltlogik (Standard ist stromlos geschlossen), Spulenspannung und Material der Membran und des Gehäuses mit Ihrer Anwendung kompatibel ist (siehe Typenschild).
  • Die maximale Umgebungstemperatur für Dauerbetrieb von +55°C nicht überschreiten!
  • Säubern Sie vor der Montage des Ventils die Rohrleitungen.
  • Schalten Sie gegebenenfalls einen Schmutzfilter vor, um Störungen zu vermeiden.
  • Beachten Sie die Durchflussrichtung.
  • Dichten Sie das Rohrgewinde mit PTFE–Band ab. Verwenden Sie keinesfalls Hanf.
  • Verwenden Sie die Spule oder das Kernführungsrohr nicht als Hebel beim Einschrauben der Rohranschlüsse.
  • Verspannen Sie das Ventil beim Einbau nicht.
  • Das Anzugsdrehmoment der Befestigungsmutter (max. 2.8Nm) und der Rohranschlüsse nicht überschreiten.
  • Betriebsstörungen können durch Verschmutzung, Kurzschluss, Überhitzung der Spule oder Spannungsunterbrechung entstehen.
Teflonband verwenden. Kein Hanf, keine Gewalt!
  • Machen Sie vor Eingriffen das System spannungsfrei.
  • Wenn der Kern festsitzt oder ohne Ventilarmatur betrieben wird, wird die 50Hz – Spule durch Überhitzung zerstört.
  • Unbedingt die Erde (Schutzleiter Elektrische Erde (gelb-grün)) anschließen.
  • Verwenden Sie bei Anschlüssen an die Steuerungen ALLPOOL, PSM04, PSM03, DPOOL und TELCONvoice unbedingt die entstörte EVENTA–Buchse mit integriertem Varistor und Signallampe.

Hier können Sie die originale INSTALLATIONSANLEITUNG öffnen.

Aufbau Innerein

Unsere Ventile bestehen aus diesen Teilen:
Schnittzeichnung mit allen Teilen im Magnetventil

Ersatzteile verfügbare Verschleissteile

Verfügbare Ersatzteile für unsere Magnetventile, die verschleißen können.

 
Impressum
© 2016 PAUSCH GmbH
Autor Ing. A. PAUSCH
Austria
AT-2441 Mitterndorf
Moosgasse 10
TEL: +43/ 2234/ 73866-0
FAX: +43/ 2234/ 73866-8
GSM: +43/676/ 615 2928