ALLPOOL

System

die wohl intelligenteste Poolsteuerung
Sitemap Start » Produkte » Filtersteuerungen » ALLPOOL » System

Das Systemmenü Im Alleskönner ALLPOOL beinhaltet zahlreiche Einstellungen:

Hauptseite des Schwimmbad-Alleskönners ALLPOOL

Systemmenü:

grosses ALLPOOL–Foto  ALLPOOL–Übersichtsprospekt  ALLPOOL–Betriebsanleitungen  Anschlussklemmen  |  Funktionsübersicht  |  Verdrahtung  Preise | Extras | Bestellen  ©


Filtersteuerung für jede 230V / 400V  Filterpumpe mit super ZeitschaltuhrFiltersteuerung
Heizungsregler für jede Schwimmbadbeheizung mit Schutzfuntkionen und vielen EinstellmöglichkeitenHeizungsregler
Solarregler mit Prioritätsschaltung, Rückkühlfunktion, Wärmemengenzähler usw.Solarregler
Filterregeneration für jedes 4/6-Wege Rückspülventil und Kolbenventil.Rückspülung
Niveauregler für Schwimmbäder mit Überlaufkante oder SkimmerNiveauregler
Zahlreiche Einstellmöglichkten um die Anlage optimal zu steuern. Statistik abrufen, Bedienmodus für Endkunde oder Installateuer einstellen.System
Das ALLPOOL kann mittels Fernbedienteil, PC, Modem oder Handynetz fernbedient werdenFernwartung
Das ALLPOOL kann Fehlermeldungen über SMS verschickenSMS–Alarm
InfomodusInfomodus
Das Produkt gross sehen Foto Den PDF – Übersichtsprospekt sehen Prospekt Die PDF – Betriebsanleitung sehen Anleitung Leistungsüberblick aller Poolsteuerungen in einer Tabelle Tab 
InfomodusStatistik
InfomodusBedienung

Info–Modus Zeigt was los ist und warum

Per Knopfdruck zeigt das ALLPOOL den eigenen Gerätestatus an:

Ein Druck auf die INFO–Taste und schon zeigt das ALLPOOL was läuft UND WARUM !

Das ALLPOOL zeigt den Gerätenamen: Diesen können Sie auch bei den Fernalarm–Einstellungen selber festlegen.

Sie sehen die Softwareversionsnummer: Wir entwickeln unsere Produkte ständig weiter. Immer wenn wir die Gerätesoftware ändern um Funktionen einzubauen, erhöhen wir die Versionsnummer.

Sie sehen den eingestellten Bedienmodus: Also ob das ALLPOOL gerade im Expertenmodus, in dem alle Einstellungen vorgenommen werden können oder im Easymodus für den Endkunden, in dem nur die allerwichtisten Einstellungen sichtbar sind, läuft.

Sie sehen die aktuelle Uhrzeit: Die im ALLPOOL eingebaute Uhr läuft selbst ohne Strom viele Jahre lang weiter.

Sie sehen das aktuelle Datum und Wochentag: Der im ALLPOOL eingebaute Kalender kann das Datum mit Wochentag bis ins Jahr 2060 berechnen.

 

1. Seite:

 

Das Gerät hat den Namen "ALL".
Die Softwareversion ist "3.2".
Das ALLPOOL befindet sich im Bedienmodus "expert".
Das Datum ist der 24. Dez. 2007.
Dieser Tag ist ein Freitag.

 

2. Seite:

 

Das ALLPOOL läuft im Automatikbetrieb.
Die Uhrzeit ist 16 Uhr 56.

Statistik Betriebsstunden– & Ereigniszähler

Im Systemmenü können Sie die Statistik abrufen. Im Experten Bedienmodus können Sie auch Einstellungen vornehmen:

Statistik

Gerätestatistik abrufen:
Hier können Sie ablesen, wie lange das ALLPOOL bereits insgesamt im Betrieb war. Dieser Gesamtzähler kann nicht zurückgesetzt werden. Er ist vergleichbar mit dem Gesamtkilometerzähler im Auto:



Hier sehen Sie, das das ALLPOOL insgesamt bereits 862 Tage, 54 Stunden und 49 Minuten am Netz ist – also fast 2 ½ Jahre.

Weiters können Sie ablesen, wie warm die Elektronik im Innern maximal geworden ist. Wird sie zu heiß, weil das Gerät in der prallen Sonne gelaufen ist, kann die Lebenszeit mancher Bauteile leiden.

 

Statistik Einstellungen:
Im Experten Bedienmodus können Sie alle Zähler wieder auf Null zurücksetzen. Das ALLPOOL speichert das Datum zu dem Sie den Reset vorgenommen haben. Weiters können Sie einstellen, wie viele cm³ Wasser pro Stunde typisch durch die Solarabsorber fließen. Das ALLPOOL berechnet daraus die von der Solarheizung gelieferte Wärmemenge in kWh.

Easymodusfür den Endkunden

Für den Endkunden sind im Easy–Modus lediglich diese Punkte des Systemmenüs sichtbar:
Endkundenmodus
Auto–Aus:
Hier können Sie das gesamte ALLPOOL ausschalten. Das ist also der Hauptschalter mit dem Sie alle Anlageteile gleichzeitig deaktivieren können. Es kann eingestellt werden, das selbst wenn das ALLPOOL ausgeschaltet ist, die Schutzfunktionen wie z.B. Frostschutz auch bei ausgeschaltetem ALLPOOL aktiv bleiben. Das ist für ein Freibad das im Winter nicht ausgelassen wird sinnvoll.

Statistik:
Hier können alle Ereignis– und Betriebsstundenzähler sowie der Wärmemengenzähler der Solarheizung abgelesen werdenstatistik.htm. Im Easy–Modus kann der Endkunde die Statistik lediglich abrufen. Zum Zurücksetzten – also Löschen, fehlen ihm die Rechte. Er kann jedoch abrufen, ab welchen Datum die Werte gelten (wann die Statistik zuletzt zurückgesetzt wurde).

Bedienmodus:
Hier kann das ALLPOOL zwischen dem Expertenmodus und dem Easymodus  umgeschaltet werden. Zum Umschalten ist ein Passwort nötig. Durch das Passwort können also alle Experten–Einstellungen vor Veränderungen durch den Endkunden geschützt werden.
 

Lesen Sie mehr zum Bedienmodusstatistik.htm

Expertenmodus für den Fachmann

Im Experten Bedienmodus sind auch im Systemmenü alle Einstellungen erreichbar:statistik.htm
Expertenmodus
Uhrzeit & Datum:
Da die interne Uhr eine Gangreserve von min. 10 Jahren hat, ist die Uhrzeit und das Datum bereits bei der Auslieferung gestellt. Der Kalender in ALLPOOL berechnet das richtige Datum und Wochentag bis ins Jahr 2060.

Bedienteil:
Hier können Sie die Hintergrundbeleuchtung der Klartextanzeige und den eingebauten Lautsprecher einstellen.

Schutzfunktionen & Alarme:
Hier können Sie einstellen, ob die Schutzfunktionen und Alarme auch bei ausgeschalteten ALLPOOL aktiv bleiben soll.

Fernalarmierung:
Hier können Sie einstellen, ob das ALLPOOL über SMS zu einem Handy oder mittels Modem zu einem PC Fehler Fernmelden soll.

Universaleingang:
Hier können Sie einstellen, welche Funktion der Universaleingang haben soll (Druckmesser um die Rückspülung zu starten, einen Fehler weiterzuleiten oder um den Universalausgang anzusteuern).

Universalausgang:
Hier können Sie einstellen, welche Funktion der Universalausgang haben soll (Miteinschalten z.B. für Kesselfreigabe, extra Rückspülpumpe, Fehlermeldung an ZLT).

Solarrelais:
Wenn Sie die Solarheizung nicht verwenden, können Sie hier einstellen, das die Solarausgänge eine andere Funktion haben sollen: Miteinschalten mit der konventionellen Heizung. Die Solarausgänge können also als Kesselanforderungsausgänge verwendet werden.

Dosierfreigabe:
Hier können Sie die Eigenschaften der Klemmen für die Dosiersteuerung bestimmen wie z.B. Freigabeverzögerung.

Werkeinstellungen:
Hier können Sie das ALLPOOL wieder in den Auslieferzustand zurückschalten. Alle Ihre individuellen Einstellungen werden dabei überschrieben.

Alle Einstellungen finden Sie im Heft mit der Menüstruktur! statistik.htm

© UrheberrechtAchtung

Unsere Werke wie unsere Produkte und diese Homepage bzw. infoCD mit allen Texten, Grafiken, Fotos,  Konzepten, Prospekten, Betriebsanleitungen sowie das Design, Software und Konzept unserer Produkte sind Urheberrechtlich geschützt. So sind z.B. insbesondere der Infomodus, Universalein– & Universalausgang und die Bedienung des ALLPOOL rechtlich geschützt! Verstöße werden geahndet! 

 
Impressum
© 2016 PAUSCH GmbH
Autor Ing. A. PAUSCH
Austria
AT-2441 Mitterndorf
Moosgasse 10
TEL: +43/ 2234/ 73866-0
FAX: +43/ 2234/ 73866-8
GSM: +43/676/ 615 2928