ALLPOOL

Filtersteuerung

die wohl intelligenteste Poolsteuerung
Sitemap Start » Produkte » Filtersteuerungen » ALLPOOL » Filtersteuerung

Die im Alleskönner ALLPOOL integrierten Filtersteuerung kann jede ein– und 3phasen Filterpumpe intelligent ansteuern:

Einphasige 230V FilterpumpeALLPOOL - FunktionsübersichtDreiphasige 400V FilterpumpeKlicken Sie hier, um eine Übersicht unserer Filtersteuerungen zu sehen.

Filtersteuerung:

grosses ALLPOOL–Foto    ALLPOOL–Übersichtsprospekt    ALLPOOL–Betriebsanleitungen    Anschlussklemmen  |  Funktionsübersicht  |  Verdrahtung    Preise | Extras | Bestellen    ©


Filtersteuerung
Heizungsregler
Solarregler
Rückspülung
Niveauregler
System
Fernwartung
SMS–Alarm
Infomodus
Das Produkt gross sehen Foto Den PDF – Übersichtsprospekt sehen Prospekt Die PDF – Betriebsanleitung sehen Anleitung Leistungsüberblick aller Poolsteuerungen in einer Tabelle Tab 
Statistik
Bedienung

Für alle Filterpumpen 230V und 400V

Das ALLPOOL ist für 230V und 400V Filterpumpen geeignet:

Das ALLPOOL steuert alle Arten von Filterpumpen an.
Filterpumpe

Egal ob Sie eine einphasige 230V oder eine dreiphasige 400V Filterpumpe anschließen wollen, das ALLPOOL ist für alle Filterpumpen mit einer Stromaufnahme zwischen 0.7A und 7.5A (4kW=5.4PS) geeignet.
Info: 0.7A entspricht 250W = 0.34PS.   7.5A entspricht bei einer 3phasigen Pumpe 4kW = 5.4PS bzw. bei einer 1pahsigen 1.1kW.

Für größere Pumpen, können Sie einen Schütz mit Motorschutz zwischenschalten. Z.B. das spritzwasserfeste RELPOW.

Siehe Technische Daten und Anschlussklemmen.

intelligenter Motorschutz für die Filterpumpe

Im ALLPOOL befindet sich ein intelligenter Motorschutz:

Motorschutz

Auto-Justage: Der integrierte Motorschutz misst bei der Installation die Filterpumpe aus und justiert den Auslösestrom selbstständig.


In diesem Beispiel hat der Motorschutz ausgelöst da: Der Strom 8.3A war, er darf jedoch maximal nur 3.4A sein. Das ALLPOOL versucht die Pumpe wieder in 20 Minuten einzuschalten. Es gibt dann noch 4 automatische Versuche.
 

Phasenausfall: Er bewahrt eine 3phasen Filterpumpe zuverlässig vor einem Phasenausfall.

Relaisüberwachung: Er überwacht die Funktion der Schaltrelais nach einem Kurzschluss.

Auto-Reset: Nachdem er angesprochen hat, kann er sich selbstständig zurücksetzen.

Auch für 230V: Er schützt auch 230V Pumpen vor Steckern z.B. nach langer Stillstands zeit nach der Wintersperre.

Deaktivieren: Für große Pumpen ab 4kW können Sie den integrierten Motorschutz deaktivieren und einen Externen Schütz & Motorschutz anschließen (z.B. RELPOW).

Trockenlaufschutz: Überwachung der Filterpumpe auch auf zu geringen Stromverbrauch, um ein Trockenlaufen zu erkennen. Ein zusätzlicher Trockenlaufschutz mittels Sonde stellt auch der integrierte Niveauregler bereit. Siehe unten:

Trockenlaufschutz durch den Niveauregler

Schützt die Filterpumpe vor dem Trockenlaufen:

Galvanische Wassersonde mit 1/2 Zoll Rohrgewinde NIVTH
NIVTH
Sonde

Skimmer–Pool:
Im ALLPOOL ist ein Niveauregler integriert. Bei einem Schwimmbad mit Skimmern, können Sie die Sonde NIVTH in die Saugleitung der Filterpumpe schrauben. Das ALLPOOL erkennt wenn die Pumpe zu viel Luft saugt und schaltet diese dann ab.
   

Überlaufbehälterelektroden mit Fixiereinheit NIVCLUST
NIVCLUST
Sonde

 
Überlaufkanten–Pool:
Im ALLPOOL ist auch eine Schwallwassersteuerung für Schwimmbäder mit Überlaufkante integriert. Eine Funktion dieser Überlaufsteuerung ist der Trockenlaufschutz, der ausgelöst wird, wenn sich zu wenig Wasser im Überlaufbehälter befindet.
   
Motorschutz 
Elektronischer Trockenlaufschutz:
Zusätzlich zum Trockenlaufschutz mittels Niveausonden, ist seit Version 3 auch ein elektronischer Trockenlaufschutz integriert. Wenn eine Pumpe zu viel Luft saugt, verbraucht sie weniger Strom. Dieser Abfall wird ausgewertet. Die gleichzeitige Nutzung beider Schutzsysteme ermöglicht das Weiterlaufen der Filteranlage bei einem Sondenfehler. Stellen Sie zur Aktivierung den Auslösestrom ein.

Zeitschaltuhrmit einmaligen Funktionen

Das ALLPOOL schaltet die Filterpumpe nach einem Zeitprogramm:

:
 

Die Programmierung der Filterlaufzeiten ist sehr einfach und übersichtlich.

P2
14:...18:

In diesem Beispiel schaltet das Programm Nr. 2 die Filterpumpe täglich zwischen 14:00 Uhr und 18:45 Uhr ein.

Übliche Laufzeiten sind werkmäßig schon voreingestellt.

Die Einstellungen können mittels Passwort geschützt werden.

Es stehen insgesamt 9 Programme zur Verfügung.

Bei einem Stromausfall läuft die Uhr mindestens 10 Jahre lang weiter.

Automatische Sommer/Normalzeitumstellung laut EU–Regelung.

Sie können auch beliebige Wochentage programmieren.

Ein ewiger Kalender ist integriert, der bis zum Jahr 2050 die Wochentage selbstständig berechnet.

Das ALLPOOL zeigt auf Knopfdruck an, wie lange die Zeitschaltuhr noch die Filterpumpe einschaltet bzw. wann Sie das nächste Mal die Pumpe einschaltet.

Whirlpoolfunktion ein Filter & zwei Becken

Das ALLPOOL ermöglicht 2 Becken mit unterschiedlichen Temperaturen und Volumen mit nur einer Filteranlage zu betreiben:
Whirlpoolfunktion
Aktivieren:
Die Whirlpoolfunktion wird aktiviert, wenn Sie einen Universalausgang auf Whirlpoolbetrieb stellen.

Temperatureinstellung:
Wenn die Whirlpoolfunktion aktiv ist, erscheint beim Einstellen der Beckentemperatur eine zusätzliche Frage: "Für Becken oder Whirlpool?". So können sowohl für die konv. Heizung, als auch für die Solarheizung unterschiedliche Temperaturen für das Whirlpool und Schwimmbecken eingestellt werden.

Sauerstoffdesinfektion:
Wenn die interne Sauerstoffdesinfektion verwendet wird, wird das Whirlpool individuell nach dessen Volumen, Temperatur und soll-Konzentration mit Desinfektionsmittel geimpft.

Ventilansteuerung:
Das ALLPOOL schaltet über den Universalausgang ein Motor– oder Kolbenventil, das den Wasserkreislauf umleitet. Sie können einstellen, ob die Filterpumpe ausgeschaltet werden soll, während sich das Ventil bewegt. Sie können auch 2 Ventile anschließen, um die Vor– und Rückläufe umzuschalten.

Umschaltung:
Die Umstellung, welches der beiden Becken gefiltert und geheizt wird, kann mit diesen Bordmitteln erfolgen: eigene Zeitschaltuhr  Intervalltimer  universellen Eingang. Die Methoden können auch kombiniert werden.

Beispiel: So ist es möglich, dass der Whirlpool für z.B. eine Stunde aktiviert wird, wenn der Badegast eine Taste drückt, und in dieser Zeit alle 20 Minuten für 5 Minuten zum Becken zurückgeschaltet wird. Zusätzlich können Sie einstellen, das z.B. am Samstag und Sonntag Abend zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr der Whirlpool automatisch aktiviert wird.

Temperatur–dynamische Filterzeiten:-)

Das ALLPOOL kann die tägliche Laufzeit der Filteranlage von der Beckentemperatur abhängig machen:
Temperatur–dynamische Filterzeiten
Kaltes Becken:
Wenn das Schwimmbadwasser kalt ist, braucht die Filteranlage nicht so lange laufen, da das Becken weniger genutzt wird und Algen und Bakterien langsamer wachsen.

Warmes Becken:
Bei einer hohen Beckentemperatur, sollte mehr gefiltert werden, da sich Algen und Bakterien rascher vermehren können.

Einstellung:
Sie können einstellen, wie viele Minuten Filterlaufzeit, ab einer gewünschten Temperatur pro °C kürzer, oder länger gefiltert werden soll.

Einsparungen:
Zusammen mit dem Ferienmodus und den Rückspülungen in Abhängigkeit von Filterbetriebsstunden, kann bei zeitweise nicht genutzten Schwimmbädern, viel Energie und Wasser gespart werden.

Zusatz Rückspülpumpe für bessere Sandhebung

Um die vorgeschriebene Rückspül–Fließgeschwindigkeit zu erreichen müssen Sie vielleicht eine eigene Rückspülpumpe vorsehen. An das ALLPOOL können Sie diese anschließen:
Rückspülpumpe
Zusatzpumpe
Zweck:
Wenn bei einer kommunalen Anlage die Filterpumpe das Filtermedium beim Rückspülen nicht laut Vorschrift genügend anheben kann, verwenden Sie eine extra Pumpe.

Funktion:
Das ALLPOOL schaltet diese zusätzliche Rückspülpumpe nur während des Rückspülens ein. Die Ansteuerung erfolgt mit dem Universalausgang im ALLPOOL.

Motorschutz:
Wenn Sie eine 400V oder eine große 230V Rückspülpumpe verwenden, benötigen Sie die Schaltbox RELPOW. Dieses spritzwasserfeste Gerät kann Pumpen bis 7.5kW schalten.

Info–Modus Zeigt was los ist und warum

Mit der Infotaste sehen Sie prägnant wieso die Filterpumpe läuft oder nicht:
Ein Druck auf die INFO–Taste und schon zeigt das ALLPOOL was läuft UND WARUM !

Drücken Sie einfach die Filter– und die Info–Taste uns schon sehen Sie, was das ALLPOOL mit der Filterpumpe macht.

.

In diesem Beispiel läuft die Filterpumpe: Die Pumpe zieht gerade 2.7A. Sie läuft wegen der Zeitschaltuhr, die sie noch bis zum Donnerstag in der Früh um 06:30 Uhr einschalten will.

Wenn die Filterpumpe läuft, sehen Sie in Echtzeit die momentane Stromaufnahme in Ampere.

Sie sehen jederzeit prägnant weshalb das ALLPOOL die Filterpumpe ein– bzw. ausgeschaltet hat (Uhrzeit, Trockenlaufschutz, ExternEin, ExternAus, Motorschutz, Rückspülvorgang, ...).

Statistik Betriebsstunden– und Ereigniszähler

Das ALLPOOL führt Zeitzähler und Ereigniszähler:

Statistik

Sie können ablesen, wie lange die Filterpumpe insgesamt seit dem letzten Statistik–Reset gelaufen ist. Zur besseren Übersichtlichkeit rechnet das ALLPOOL die Betriebsstunden in Tage–Stunden–Minuten um.



Hier sehen Sie den  Betriebsstundenzähler der Filterpumpe: Seit dem letzten Statistikreset ist die Filterpumpe umgerechnet 261 Tage, 20 Stunden und 17 Minuten gelaufen.

Sie können abrufen, wie oft der Motorschutz bereits seit dem letzten Statistik–Reset ausgelöst hat.

Alle Statistiken können direkt am ALLPOOL, am Fernbedienteil POOLTERM oder über die Fernwartung abgerufen werden.

Installation einfach und sicher

Das ALLPOOL führt den Installateur Schritt für Schritt:

Installationsassistent

Zuerst fragt das ALLPOOL den Installateur, ob er die Anleitung gelesen hat.

Dann ermöglicht es die werkmäßig voreingestellte Uhrzeit und Datum zu prüfen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Das ALLPOOL hilft die richtige Drehrichtung einer 400V Pumpe festzustellen.

Das ALLPOOL ermöglicht zeitgesteuert die Filterpumpe einzuschalten, um die Rohrleitungen zu Befüllen.

Das ALLPOOL fragt ob rückgespült werden soll, um eine neue Sandfüllung vom Staub zu entfernen.

Das ALLPOOL führt selbstständig die Justage des Motorschutzes durch. Dabei überwacht es ständig den Pumpenstrom.

© UrheberrechtAchtung

Unsere Werke wie unsere Produkte und diese Homepage bzw. infoCD mit allen Texten, Grafiken, Fotos,  Konzepten, Prospekten, Betriebsanleitungen sowie das Design, Software und Konzept unserer Produkte sind Urheberrechtlich geschützt. So sind z.B. insbesondere der Infomodus, Universalein– & Universalausgang und die Bedienung des ALLPOOL rechtlich geschützt! Verstöße werden geahndet! 

 
Impressum
© 2016 PAUSCH GmbH
Autor Ing. A. PAUSCH
Austria
AT-2441 Mitterndorf
Moosgasse 10
TEL: +43/ 2234/ 73866-0
FAX: +43/ 2234/ 73866-8
GSM: +43/676/ 615 2928